region ändern
region ändern
Application form

Bewerbungsformular

Wenn Sie interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Onlinebewerbung. Der Bewerbungsprozess ist ganz einfach und auch der schnellste Weg zum Erfolg.

Wählen Sie Ihren Beweggrund

Bevorzugter Produktgruppen

Wählen Sie Ihr bevorzugtes Arbeitsverhältnis

Bevorzugter Verkaufsbereich

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

DATENSCHUTZ-HINWEISE FÜR BEWERBER

Vielen Dank, dass Sie sich für uns interessieren und sich bei uns bewerben wollen.

Im Folgenden erklären wir, wie die Lux Deutschland GmbH (im Folgenden „wir“) Ihre personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“) im Rahmen einer Bewerbung verarbeitet, welche Rechte Ihnen in Bezug auf Ihre Daten zustehen und wie Sie diese ausüben können.

Die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite finden Sie unter folgendem Link: https://www.luxinternational.com/de/datenschutzbestimmungen

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze für die im Folgenden beschriebene Verarbeitung Ihrer Daten ist:

Lux Deutschland GmbH
Petersberger Str. 21, 36037 Fulda
E-Mail: info@lux.ag
(im Folgenden auch als „wir“ bezeichnet).

2. Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie erreichen unter:

Lux Deutschland GmbH
z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
Petersberger Str. 21, 36037 Fulda
Oder per E-Mail über: datenschutzbeauftragter@lux.ag

3. Welche Kategorien von  Daten verarbeiten wir?

Normale Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Daten, die wir von Ihnen mit Ihrer Bewerbung erhalten sowie damit in Zusammenhang stehen. Dies sind allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer zur beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten

In einzelnen Fällen verarbeiten wir besondere Kategorien personenbezogener Daten (sog. „sensible Daten“). Als sensible Daten werden personenbezogene Daten bezeichnet, die Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben enthalten.

Wir fragen solche Daten bei Ihrer Bewerbung nicht ab, benötigen diese auch nicht.

Es steht Ihnen aber frei, solche Daten anzugeben. Soweit Sie solche im Rahmen Ihrer Bewerbung angeben, erfolgt dies damit auf Ihren ausdrücklichen Wunsch und ihrer Entscheidung.

Soweit Sie uns ausdrücklich solche Daten mit Ihren Bewerbungsunterlagen zusenden, sehen wir darin ihre datenschutzrechtliche Einwilligung, dass wir diese Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden dürfen.

4. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten  für den Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. b) DSGVO i.V.m. Art. 88 Abs. 1, 2 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

Soweit Sie uns freiwillig sensible Daten zukommen lassen, geschieht das auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, Art. 9 Abs. 2 a DSGVO, Art. 88 Abs. 1 und 2 DSGVO iVm § 26 Abs. 2 BDSG-neu

Weiterhin können wir Ihre Daten  verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S1., f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Unsere Interesse ist beispielsweise, der Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachzukommen.

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, gelten unsere gesonderten Datenschutz-Hinweise für Mitarbeiter.

5. Aus welchen Quellen stammen Ihre  Daten

Wir verwenden die uns von Ihnen überlassenen Daten aus Ihren Bewerbungsunterlagen, ggf. einem mit Ihnen geführten Telefoninterview, Vorstellungsgespräch oder unserer Korrespondenz mit Ihnen.

Soweit  wir Daten nicht direkt bei Ihnen erheben und Sie sich über ein aktives Profil bei einer Arbeitsvermittlungsstelle beworben haben, erheben wir personenbezogene Daten auch darüber.

Zudem verarbeiten wir Sie betreffende personenbezogene Daten, die wir in öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. einem Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken) einsehen können, auf das Sie etwa in Ihrer Bewerbung verwiesen haben.

6. Welche Kategorien von Empfängerdaten gibt es?

Es ist zwischen internen und externen Empfängern zu unterscheiden:

Intern erhalten die jeweils zuständigen Bereiche unseres Unternehmens die Daten, z. B. die Personalabteilung und die Fachabteilungen/Filialen, in der die Stelle organisatorisch angesiedelt ist, für die Sie sich bewerben. 

Darüber hinaus übermitteln wir Ihre Daten zu den genannten Zwecken auch an externe Empfänger oder gewähren diesen Zugriffsmöglichkeiten auf Daten. Dies sind:

7. Ist die Übermittlung in ein Drittland beabsichtigt?

Soweit nicht in Ziffer 6 genannt, erfolgt keine weitere Übermittlung in ein Drittland (=Land außerhalb der EU/EWR).

8. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens, damit wir Ihre Bewerbung bearbeiten können.

Im Fall einer Absage bewahren wir die Daten noch für eine Zeit von 6 Monaten zu Zwecken einer gegebenenfalls erforderlichen Rechtsverteidigung auf und löschen sie dann, im Falle einer Rechtsstreitigkeit nach deren außergerichtlichen oder (rechtskräftigen) gerichtlichen Beendigung.

Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns zustande kommt, werden die Daten in die Personalakte übernommen.

Soweit Sie uns eine Einwilligung erteilen, dass wir Ihre Bewerbung in unserem Bewerberpool speichern dürfen, erfolgt eine Löschung nach 6 Monaten.

9. Welche Rechte haben Sie?

Als Bewerber bei uns haben Sie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen –  Recht auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung der erfassten personenbezogenen Daten, Widerspruch oder Einschränkung der Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.  Zu deren Ausübung können Sie uns unter der in Ziff. 1 und 2 genannten Daten kontaktieren.  
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde ist: ­­­­Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden, +49 611 1408  0, poststelle@datenschutz.hessen.de,  https://datenschutz.hessen.de/.

10. Erforderlichkeit des Bereitstellens der Daten

Die Bereitstellung Ihrer Daten im Rahmen einer Bewerbung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung der Daten für die Bearbeitung der Bewerbung (einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns) erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, können wir Ihre Bewerbung nicht bearbeiten.